Die Liegenschaft Arche-Noah wurde vom Grossvater René Etienne 1949 - 1951 von Martina Bell-Hotz gebaut. Die "Arche-Noah" wie er sie liebevoll nannte, wurde so konzipiert das es darin 5 Wohnungen von 1.5 Zimmer bis 3.5 Zimmer, Hausteil 6.5 Zimmer und einen 3 geschossigen Weinkeller (Gewerbe) zum Teil Naturkeller gab. Ausserdem richtete er sich im Estrich eine Gallerie ein. In dieser fanden sich Maler, Dichter, Musiker, Dichter und Rezitatoren ein. Sein Freund, Werner Frei ein Künstler mit vielen Fähigkeiten verschönerte die Arche mit Malereien und baulichen Ideen die noch heute überall zu sehen sind. Als ihm die Arbeit mit dem Weinkeller, Gallerie und der Liegenschaftsverwaltung zu viel wurde, führte seine Frau Lotti Etienne die Arbeiten weiter.Die Liegenschaft wurde später von den beiden Töchtern Jrène und Renée übernommen. Nach dem frühen Tod von Jrène ging sie an ihre Tochter Martina Bell-Hotz über. Seit diesem Zeitpunkt führen die Familie Martina und Andreas Bell-Hotz sie in ihrem Sinn weiter.

 

Aushub

Aushub

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Kontakt | Gästebuch

Um Ihnen das beste Surf Erlebnis zu ermöglichen verwendet diese Website Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.